Ausstellungen und Demos

Klicken Sie in der Liste bitte auf 'Detail' um weitere Informationen zu den Exponaten/Spielen zu erhalten.


Exerty Fish

Entwicklung eines Konzepts zur Belastungssteuerung in einem Exergame

Bei Exerty Fish handelt es sich um den Prototypen eines Konzepts zur Steuerung der Belastung bei einem Ergometertraining durch eine Spielkomponente. Anhand der individuellen maximalen Herzfrequenz werden Zielwerte für ein Intervalltraining berechnet und abhängig von dem aktuellen Ziel kontinuierlich passendes Gelände im Spiel generiert. Durch die Trittfrequenz auf dem Ergometer kann der Spieler durch das Gelände manövrieren, abhängig von der Geländesteigung wird dabei die geforderte Intensität angepasst. Für maximale Punktzahl müssen Münzen eingesammelt und Hindernissen ausgewichen werden.

Ziel dieser Abschlussarbeit ist es zu untersuchen, wie die erzeugten Belastungen bei den Trainierenden durch die Spielkomponente so gezielt gesteuert und an die individuellen Leistungsniveaus angepasst werden kann, dass ein effektiver Trainingseffekt erzeugt werden kann und trotzdem ein so interessantes Spielkonzept erhalten bleibt, dass eine Verhaltensänderung bezüglich der körperlichen Aktivität motiviert werden kann.

Contact



Alexander Kirchhoff
Technische Universität Darmstadt
Institut für Sportwissenschaft
Magdalenenstraße 27
64289 Darmstadt
alex_kirch[at]gmx.de
Fon:
Fax:

zurück